Busausflug 2017

Unsere diesjährige Ausfahrt führte uns nach Friedrichstadt, in die wunderschöne Holländerstadt in Schleswig-Holstein. Mit 27 Teilnehmern fuhr uns Herr Hörmann vom Hamburger ZOB mit kleinen Unterhaltungsgeschichten sicher dorthin. Bestens gelaunt und gut versorgt mit Keksen und Bonbons sowie anregenden Gesprächen verging die Fahrt im Nu.
In Friedrichstadt angekommen, begann auch schon bald die Fahrt durch die Grachten. An Bord wurde uns eine Menge erzählt über die Geschichte dieser schönen Stadt, über die Gründung im Jahre 1621 durch den Herzog Friedrich III, die gewährte Religionsfreiheit der verfolgten Remonstranten und anderer Religionsgemeinschaften, so dass Friedrichstadt als „Stadt der Toleranz“ galt. Dies gilt allerdings auch noch heute, wenn man bedenkt, dass in der Stadt mehr Krähen als Einwohner leben. Außer diesen wird die Stadt geprägt von den Grachten und der Backsteinrenaissance.
Nachdem wir uns mit einem vorzüglichen Essen und gut gekühlten Getränken gestärkt hatten, überraschte uns ein Damen-Shanty-Chor aus Delmenhorst mit einer kleinen Darbietung, über die wohl alle begeistert waren. Dann machten wir uns jeweils in kleinen Gruppen auf, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. So lockte auf einem Spaziergang durch die Stadt der Marktplatz mit einem sonntäglichen Flohmarkt, kleine Cafés direkt am Wasser zum Verweilen sowie geöffnete Geschäfte zum Shoppen.
Mit einer leckeren Mandarinentorte ließen wir uns den Kaffee schmecken. Gegen 17 Uhr und nach einer akribischen Zählung aller Teilnehmer im Bus ging es dann wieder Richtung Hamburg und - wegen der Müdigkeit - nicht mehr ganz so angeregten Gesprächen ließen wir diesen schönen Tag noch einmal Revue passieren.