Sommerausflug 2018 nach Kaltehofe

Nach Versenden der Einladungen waren wir vom Vorstand sehr gespannt, ob unser neu konzipierter Sommerausflug Anklang finden würde. Wir waren daher sehr erfreut, als sich 44 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Anleger, Brücke 10 der Hamburger Landungsbrücken, einfanden und bei bestem sommerlichen Wetter gut gelaunt die bereitstehende Barkasse der Maritime Circle Line „enterten“, um gemeinsam zur Elbinsel Kaltehofe zu fahren. Unser Barkassenfahrer tuckerte an den alten und neuen Wahrzeichen Hamburgs, dem Michel und der Elbphilharmonie, vorbei und versorgte uns mit vielen witzigen und interessanten Informationen zu den links und rechts der Elbe befindlichen Sehenswürdigkeiten. Wir unterquerten die Elbrücken, fuhren am Entenwerder Park mit dem „Goldenen Kaffee-Pavillon“ vorbei und erreichten nach einer Stunde den Anleger in Kaltehofe.
Nach einem kleinen Fußmarsch durch die idyllische Natur kamen wir zu unserem Ziel, dem alten Wasseraufbereitungswerk der Elbinsel – heute „Wasserkunst Kaltehofe“ genannt.
Die Elbinsel Kaltehofe ist als Industriedenkmal berühmt, weil hier die erste Wasseraufbereitung zur Klärung von Elbwasser stand. Sie versorgte Hamburg über 100 Jahre mit Trinkwasser. Davon zeugen noch heute die Anlage mit den Wasserbecken, die kleinen malerischen Pumphäuschen und ein kleines Museum.
Die meisten der Teilnehmer hatten diesen Ort noch nie zuvor besucht; sie genossen die schöne Umgebung, die Hamburg mit vielen grünen Oasen auch hier zu bieten hat.
Alle ließen sich Kaffee und Erdbeerkuchen schmecken. Einige machten noch einen kleinen Spaziergang und erkundeten die Umgebung, unterhielten sich angeregt oder entspannten ein wenig in der herrlichen Sonne.
Nach anderthalb Stunden ging es wieder zurück zum Anleger und es hieß, die Rückfahrt mit der Barkasse entspannt zu genießen. Am Nachmittag um 16.00 Uhr waren die Landungsbrücken wieder erreicht.
Bei Traumwetter war es ein schöner, entspannender, sehr gelungener Ausflug!Wir danken den beiden Vorbereiterinnen Joan Meins und Christa Marsig.