Gegründet wurde unsere Selbsthilfegruppe am 23. April 1974

Als Interessengemeinschaft künstliche Niere Hamburg e.V. (IkN) wurden wir von Dialysepatienten und deren Angehörigen in Hamburg gegründet.
Zu dieser Zeit war die Versorgung mit Dialysegeräten und die Qualität der Dialyse als Nieren-Ersatztherapie weit entfernt vom heutigen Niveau. Daher hatten die Gründer der IkN Hamburg das Ziel, eine flächendeckende Bereitstellung von besseren Dialyse-Geräten zu erreichen. Nicht zuletzt wurde die Förderung von Ferien-Dialyse-Einrichtungen und der Erfahrungsaustausch mit anderen Gruppen gleicher Zielsetzung angestrebt. Diese Aktivitäten spiegeln sich sich darin wider, dass die IkN Hamburg Mitbegründer und Mitglied des Bundesverbandes "Dialysepatienten Deutschland e.V." wurde.
 
Die Nieren Selbsthilfe Hamburg war selbstverständlich von Anfang an als Selbsthilfeverein gemeinnützig tätig. Der Verein ist unabhängig, selbstlos tätig und als förderungswürdig anerkannt. Die "Interessengemeinschaft künstliche Niere Hamburg e.V." ist seit 1974 im Vereinsregister Hamburg unter der Nummer "VR 8123" eingetragen und als gemeinnützig vom Finanzamt Hamburg Mitte-Altstadt anerkannt.

Die Qualität der Dialysgeräte und der Dialyse-Zentren haben sich im Laufe der Jahre sehr stark verbessert. Neue Therapieverfahren, wie zum Beispiel die Bauchfelldialyse (CAPD) kamen hinzu. Vor allem die Transplantation als beste Möglichkeit der Wiederherstellung von Lebensqualität nahm deutlich spürbar zu. Den Mangel an Spenderorganen zu beheben oder zumindest zu verringern, ist heute deshalb ein weiteres Ziel der Nieren Selbsthilfe Hamburg. Mit dem Inkrafttreten des Transplantationsgesetzes (TPG) in der erweiterten Form wurde Dezember 1997 ein Teilziel erreicht.

Noch viele Aufgaben stehen vor uns, so dass wir als Verein weiter wachsen möchten. Wir werden uns dafür einsetzen, die heutige Qualität der Therapien weiter zu sichern und, wo möglich, zur Verbesserung beizutragen.

Eine Übersicht über die Vorstandsmitglieder bzw. Funktionsträger seit der Gründung finden Sie hier →

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.